Schulbesuch  bei außergewöhnlichen Wetterlagen
 

Schulordnung von Rheinland-Pfalz:

§ 33 (5) Erschweren außergewöhnliche wetterbedingte Umstände (z.B. Hochwasser, Glatteis oder Windbruch) den Schulbesuch in erheblichem Maße, so entscheiden die Eltern, ob der Schulweg zumutbar ist. Fällt der gesamte Unterricht für die Schülerinnen und Schüler aus, so sollen die Eltern nach Möglichkeit darüber unterrichtet werden. … 


***
 
Elternentscheidung
Sie als Eltern entscheiden also ganz alleine, ob der Schulweg bei erschwerten außergewöhnlichen wetterbedingten Umständen ihrem Kind zumutbar ist. Sind sie der Meinung, dass der Schulweg aufgrund extremer Wetterbedingungen nicht zumutbar ist, können sie ihr Kind an diesem Tag zu Hause lassen. Es ist jedoch notwendig, die Schule über das Fernbleiben des Kindes zu informieren und eine schriftliche Entschuldigung nachzureichen.


***

Bustransport
Ob einzelne Buslinien ausfallen, sollten sie beim jeweiligen Busunternehmen nachfragen. Dort bekommen sie die gewünschte Information aus 1. Hand. Die Telefonnummern finden sie auf unserer Homepage.

***


Unterrichtsfrei
Die Entscheidung darüber, ob ein Unterrichtstag zum Schutz der Schülerinnen und Schüler wegen des Wetters verkürzt wird oder gar ganz ausfällt, trifft die Schule. Diese Entscheidung wird unmittelbar auf unserer Homepage mitgeteilt.